SOWWG 2017: Lotterien sind erster Premiumpartner

Rund 1.000 Tage vor dem Start: die Österreichischen Lotterien geben ihre Partnerschaft mit den „Special Olympics World Winter Games Austria 2017“ bekannt!

v.l.n.r.: Vizepräsident Bgm. Jürgen Winter, SOI Chairman Dr. Timothy Shriver, Special Olympics Sportlerin Teresa Breuer, VD Lotterien Mag. Bettina Glatz-Kremsner und Präsident Hermann Kröll (Foto: SOÖ)
SOWWG Austria 2017 - Österreichische Lotterien sind erster Premiumpartner

Wien, 15. Juli 2014

Mag. Bettina Glatz-Kremsner, Vorstandsdirektorin der Österreichischen Lotterien, gab heute in einer Pressekonferenz in Wien bekannt, die Special Olympics World Winter Games bei ihrer Großveranstaltung im Jahr 2017 zu unterstützen. Damit sind die Österreichischen Lotterien der erste Premiumpartner der 11. Special Olympics Weltwinterspiele, die vom 14. bis 25. März 2017 in Graz/Schladming, Ramsau und Region ausgetragen werden.

„24 Jahre sind mittlerweile vergangen, seit wir als Österreichische Lotterien uns entschlossen haben, mit Special Olympics eine Partnerschaft einzugehen, die sich mittlerweile zum Premium-Sponsorship entwickelt hat. Diese Partnerschaft ist mir auch persönlich ein großes Anliegen, denn ich habe schon mehrmals mit eigenen Augen gesehen, wie wichtig sowohl die Institution Special Olympics als auch deren Unterstützung ist. Ich habe, etwa bei den Sommerspielen in St. Pölten vor vier Jahren oder heuer in Klagenfurt, aber auch im Zuge anderer Projekte – wie zum Beispiel im Karl Ryker Dorf in Sollenau - Begegnungen mit ganz besonderen Menschen erlebt, die unvoreingenommen auf andere zugehen und einfach ihr Herz sprechen lassen. Ich habe gesehen, wie wichtig es ist, Barrieren abzubauen und Menschen für den Sport zu begeistern. Es haben eben nicht alle Menschen im Leben das große Los gezogen. Daher wollen wir mithelfen, den Menschen mit mentaler Beeinträchtigung durch die Special Olympics Freude ins Leben zu bringen. Die strahlenden Augen der Athleten, Betreuer und Familien sprechen für sich und geben uns in unseren Bemühungen Recht.
Dabei ist es uns sehr wichtig, ein verlässlicher Partner zu sein, ein Partner, der mit seinem Engagement der Special Olympics Sportbewegung ein stabiles Fundament geben kann. Und wir können mit diesem Engagement zwei für unser Unternehmen äußerst wichtige Sponsorbereiche – nämlich Humanitäres und Sport – mit einander verbinden.
In diesem Sinne wird unser Herz natürlich auch für die Special Olympics Winterspiele 2017 in Graz bzw. Schladming schlagen, deren Motto ja „Heartbeat for the World“ lautet“ so VD Bettina Glatz-Kremsner.

Präsident Hermann Kröll zeigt sich erfreut, dass die Österreichischen Lotterien, als langjähriger Unterstützer von Special Olympics, rund 1.000 Tage vor Beginn der weltweit größten Wintersportveranstaltung für Menschen mit mentaler  Beeinträchtigung auch ihr Engagement als Premiumpartner für dieses Event bekundet.
„Am 14. März 2017 werden die Special Olympics World Winter Games 2017 eröffnet und bis 25. März in Graz, Schladming, Ramsau und Rohrmoos stattfinden. Diese weltweit größte Winterveranstaltung für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung steht unter dem Motto „Herzschlag für die Welt“. Es ist besonders erfreulich, dass mit den Österreichischen Lotterien der erste Premiumpartner in Erscheinung tritt und mit dem heutigen Tag sein Engagement bekundet. Für dieses Engagement danke ich dem Vorstand und allen Verantwortlichen sehr herzlich.“

„Ich selbst habe 1993 schon mitgearbeitet und diese wunderbare Erfahrung die ich damals machen durfte, motiviert mich ungemein für 2017. Diese Spiele werden unserer Region einen Stempel der Menschlichkeit aufdrücken und wir werden alles dafür tun, dass wir diese Chance, der Welt ein tolles Bild von Österreich zu zeigen, nutzen“ so Bürgermeister und Vizepräsident Jürgen Winter.

„An Österreich wurden die Spiele wegen der hervorragenden Aufbauarbeit, die seit den Spielen 1993 in Schladming und Salzburg geleistet wurde, vergeben. Special Olympics Österreich zählt zu den besten Programmen in der Welt und die Behindertenarbeit in Österreich ist ein Vorzeigemodell. Graz und Schladming haben daher eine sehr große Bürde auf sich genommen, einerseits erwartet die weltweite Special Olympics Familie perfekt organisierte Spiele und auf der anderen Seite erwarten wir auch einen spürbaren Impuls zur Verbesserung der Lebenswelt für unsere Sportlerinnen und Sportler“ so Dr. Timothy Shriver, Chairman von Special Olympics International.

Abschließend betont Teresa Breuer, Special Olympics Sportlerin des Jahres 2013 die Wichtigkeit von Sport und Bewegung: "Ich betreibe 2-3 mal in der Woche im Diakoniewerk Gallneukirchen Sport: Schwimmen, Nordic Walken, Kegeln und im Winter Schifahren. Ich gehe auch zum Training ins Fitnessstudio. Das ist gesund für mich, denn ich möchte fit bleiben. Außerdem treffe ich beim Sport und im Sportverein viele Freunde. Bei den Wettkämpfen habe ich schon viel erlebt. Sport ist wichtig für mein Leben!"

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background