Rekordverdächtige Zahlen und Fakten bei den World Winter Games 2017

Die Special Olympics World Winter Games sind die weltweit größte Sport- und Sozialveranstaltung des Jahres 2017. Warum das so ist und welche Dimensionen tatsächlich dahinterstecken, lässt sich anhand einiger Zahlen am besten belegen.

  •   Die Weltwinterspiele dauern insgesamt 12 Tage, an 8 Tagen werden Sportbewerbe zur Austragung kommen.

  • 2.700 Athleten werden an den Austragungsorten Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein an den Bewerben teilnehmen.

  • Die Teilnehmer kommen aus nicht weniger als 107 Nationen aus allen fünf Kontinenten.

  • Dazu kommen noch: 1.100 Trainer, 5.000 Familienmitglieder, 3.000 Volunteers, 1.200 Ehrengäste, 800 Medienvertreter und 800 Kongressteilnehmer.
  • 70.000 Mahlzeiten müssen alleine in Graz außerhalb der gebuchten Hotels und Pensionen von heimischen Catering-Unternehmen ausgegeben werden. In Schladming werden es 10.000, in der Ramsau am Dachstein 12.000 Portionen sein, um den Hunger der Athleten, Betreuer und Mitarbeiter zu stillen.

  • 12.000 Bekleidungsstücke wurden alleine an Volunteers, die freiwilligen Helfer, verteilt. Jeder der 3.000 Volunteers wurde mit vier verschiedenen Kleidungsstücken ausgestattet.

  • 18.000 Stück an diversen Akkreditierungs-Karten werden bei den Weltwinterspielen ausgegeben.

  • 17.000 Blatt Papier sind für diverse Ausdrucke vorbereitet.

  • 700 Mobiltelefone und 400 Tablets, die von Hauptsponsor Microsoft zur Verfügung gestellt wurden, sollen für einen reibungslosen Kommunikationsablauf sorgen.

  • 46 Kühlgeräte sind an den Austragungsstätten in Betrieb.

  • Für warme Getränke wie z. B. Tee stehen 46.000 Trinkbecher bereit.

  • 400.000 Flaschen Softgetränke stellt alleine Hauptsponsor Coca-Cola für die Spiele zur Verfügung.

  • Der Fuhrpark der Weltwinterspiele setzt sich aus 145 Pkw von Hauptsponsor Audi und VW- Transporter zusammen.

  • 60 Reisebusse sind während der gesamten Spiele im Einsatz, 80 alleine am Tag der Eröffnungsfeier am 18. März.
  • 70 Hotels und Pensionen sind mit Athleten, Familien und Betreuern in den verschiedenen Regionen belegt.
  • 4.000 Stück Lebkuchenherzen wurden von steirischen Fachschulen für wirtschaftliche Berufe angefertigt und werden den Delegationen bei deren Ankunft in der Steiermark überreicht.
  • 4.650 Medaillen (je 1.550 in Gold, Silber und Bronze) werden überreicht, dazu 4.270 Ribbons, für weitere Platzierungen. Auf dem Programm stehen rund 1000 Siegerehrungen.
  • 3,7 Kilometer macht die Gesamtstrecke aller eingesetzten Endlos-Banner fürs Branding aus – zusätzlich zur Bandenwerbung in den Hallen.
  • 186.000 Stück Druckwerke werden zu Informationszwecken bei den World Winter Games 2017 im Umlauf sein. 16.000 Stück Games Guide (8.000 Deutsch, 8.000 Englisch), 140.000 Besucherfolder (80.000 Deutsch, 60.000 Englisch), 10.000 Stück Transportation-Maps, 20.000 Stück Informationsbroschüren zu den Special Olympics Towns.
Alleine der Aufbau für die Eröffnungsfeier am 18. März im Planai-Stadion Schladming stellte das OK-Team vor eine logistische sowie materielle Herausforderung.

  • Die Tribüne, die 15.000 Zuschauern Platz bieten wird, wurde in 25 Lkw-Zügen nach Schladming gebracht, 500 Tonnen macht das Gesamtgewicht der Tribünenkonstruktion aus. 240 Mann-Tage hat der Aufbau im Planai Stadion gedauert, der Abbau wird sich mit 120 Mann-Tagen zu Buche schlagen.
  • Die Hauptbühne am Fuße des WM-Hangs besteht aus 150 Tonnen Stahl, die in 7 Lkw-Zügen herangekarrt wurden.
  • Doch das ist längst nicht alles. Alleine die Licht- und Tonanlage für das große Eröffnungsspektakel hat 8 Lkw-Züge gefüllt. 550 Lampen und Scheinwerfer wurden verbaut, 70 Lautsprecher mit einer Tonleistung von 140.000 Watt werden für eine optimale Beschallung sorgen. 

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background