Kooperation mit dem Roten Kreuz, den Pfadfindern und der Landjugend Steiermark

Stephanie Gütl, Ludmilla Remler, Andreas Jaklitsch und Werner Weinhofer, Martin Kappel, Dominik Habsburg-Lothringen, Markus Pichler mit den Athleten Anna-Sophie Friedl und Martin Fink

Durch diese Kooperation wollen Special Olympics und die drei großen Organisationen in Zukunft mit vereinten Kräften Menschen mit und ohne intellektueller Beeinträchtigung zueinander führen, dabei helfen, Vorurteile abzubauen und Fair Play im Sport sowie im Leben in den Vordergrund rücken. Die Kooperation beinhaltet in erster Linie die Zusammenarbeit im Rahmen der Special Olympics World Winter Games 2017, die vom 14. bis 25. März in Graz, Schladming und Ramsau stattfinden werden. Eine weitere Zusammenarbeit über die Weltwinterspiele hinaus wird aber ebenso angestrebt bzw. zum Teil umgesetzt.

Das Österreichische Rote Kreuz, die Pfadfinder und Pfadfinderinnen und die Landjugend Steiermark werden sich je nach Bedarf ganz stark in folgenden Bereichen engagieren:

  • Übernahme von Patenschaften für Sportler

  • Mitarbeit als Volunteers bei den Weltwinterspielen

  • Mitwirkung bei den Siegerehrungen im Rahmen der Games 2017

  • Besuch des Fackellaufs (9. bis 18. März 2017 in ganz Österreich) und Teilnahme am Host-Town-Programm (14. bis 16. März 2017)

  • Einbindung in das Olympic-Town-Programm während der Spiele

 

Werner Weinhofer (Präsident des Steirischen Roten Kreuzes) und Andreas Jaklitsch (Landesgeschäftsführer):

„Special Olympics und das Rote Kreuz vertreten und leben dieselben Werte. Es geht um Inklusion, um Fair Play und um das gemeinsame Verfolgen eines Zieles. Dass wir die Kooperation von 2014 bei den Winterspielen 2017 fortführen, ist eine tolle Chance für alle Beteiligten. Sowohl für die Kinder und Jugendlichen als auch für die Athleten werden die Spiele zu einem großen Fest der Toleranz.“

 

Dominik Habsburg-Lothringen (Präsident Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreich):

„Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs sind mit über 80.000 Mitgliedern ein Teil der weltweit größten Kinder- und Jugendbewegung. Pfadfinder/innen findet man in allen Ecken dieser Welt – also auch in den meisten Heimatländern der Sportler und Sportlerinnen. Unser Kinder- und Jugendprogramm mit seinen acht Schwerpunkten zielt darauf ab, Kinder und Jugendliche zu eigenverantwortlichen Bürgern zu erziehen, die ihre Aufgaben in Familie und Gesellschaft zum Wohle aller erfüllen. Das bedeutet auch, dass wir Menschen mit besonderen körperlichen oder geistigen Bedürfnissen in unser Programm integrieren.

Diversität wird bei den Pfadfinder/innen groß geschrieben. Das neue Pfadfinderjahr startet genau jetzt und der Schwerpunkt in diesem Jahr liegt auf Vielfalt. Wir suchen dabei aktiv den Kontakt zu Menschen aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft. Mit unserem Engagement bei den Special Olympics World Winter Games wollen wir unser Wissen einbringen.“

 

Martin Kappel (Geschäftsführer Landjugend Steiermark) und Stephanie Gütl (Landesleiterin-Stv.):

Verantwortung übernehmen, gedankliche Barrieren abbauen und aktiv das Lebensumfeld mitgestalten sind gemeinsame Werte von Special Olympics und Landjugend. Als eine der größten Jugendorganisationen in der Steiermark leisten wir gerne einen Beitrag für die World Winter Games 2017. Durch die Zusammenarbeit werden nicht nur die Organisationen, sondern jeder Einzelne auf persönlicher Ebene stark profitieren.“

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background