Ein wunderschöner Abend der Inklusion

Tosender Applaus und Standing Ovations Montagabend im Wiener Haus des Sports: Timothy Shriver, Chairman der Special Olympics, stimmte in einem packenden Appell die 120 von Special Olympics Gründungspartner Coca-Cola geladenen Gäste auf die World Winter Games 2017 in Graz, Schladming und Ramsau ein. Im Publikum waren unter anderem Alexander van der Bellen, Rudolf Hundstorfer, Michael Ostrowski und Jürgen Winter.
 
Nach dem Motto „wer etwas bewegen will, muss aktiv werden“ fördert Coca-Cola seit zehn Jahren auch soziales Unternehmertum in Österreich mit dem Get active Social Business Award. Das Siegerprojekt 2016 Refugeeswork.at von Fatima Almukhtar und Dominik Beron wurde mit Euro 80.000 ausgezeichnet, Anerkennungspreise des Advisory Boards im Wert von insgesamt Euro 7.000 gingen an die Projekte Eigenbrot, Tec-Innovation GmbH, Wiener Tafel 2.0
 
Euphorische Stimmung herrschte gestern im Rahmen des Abends der Inklusion im Haus des Sports. Mehr als 150 Gäste aus Sport, Kultur, Politik und Wirtschaft wurden in einem begeisternden Mix aus Information und gelebter Inklusion auf die Special Olympics World Winter Games 2017 in Graz, Schladming, Ramsau eingestimmt. Neben Timothy Shriver, Weltpräsident von Special Olympics, luden Special Olympics Global Messenger Johanna Pramstaller und Special Olympics Sportler des Jahres 2015 Jochen Hugmann ein, sich der Special Olympics Bewegung anzuschließen und die Athletinnen und Athleten vor Ort anzufeuern.
 
Österreich ist mit Ausnahme der USA das einzige Land weltweit, das die Spiele zum zweiten Mal austragen darf. Gemessen an Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die Special Olympics World Winter Games das größte Sportevent in Österreich im Jahr 2017. Rund 2.700 Athleten aus 107 Nationen werden dabei sein. Dazu werden 1.100 Trainer, rund 5.000 Familienmitglieder, 3.000 Freiwillige, die ehrenamtlich in den verschiedensten Bereichen mitarbeiten, 800 Medienvertreter, 2.000 Ehrengäste und Kongressteilnehmer erwartet.
 
Beim Abend mit dabei:
Michael Ostrowski, George, Gina und Rose May Alaba, Ali Rahimi, Ali Mahlodji (Gründer whatchado und EU-Jugendbotschafter auf Lebenszeit) sowie Adrian Cernautan, Kees-Jan de Vries, Philipp Bodzenta (alle drei Coca-Cola Österreich) und Frank O’Donnell (Generaldirektor Coca-Cola HBC), Special Olympics Botschafter Trixi Schuba und Philipp Hansa (Ö3), Athletinnenvertreter Jochen Hugmann und Johanna Pramstaller, Timothy Shriver, Jürgen Winter (Vizepräsident Special Olympics Österreich), Alexander van der Bellen, Rudolf Hundstorfer, Hans-Peter Trost (Leiter ORF Sport), Harald Bauer (Österreichische Sporthilfe),
 
Durch den Abend führte Nadja Bernhard.
 
 
 
Statements:
 
Timothy Shriver (Chairman Special Olympics International)
 
„Ich lade jeden ein, bei den Special Olympics World Winter Games im kommenden Jahr in der Steiermark dabei zu sein und die Athleten anzufeuern. Als Zuschauer schenkt man den Athleten nicht nur Jubel und Beifall sondern bekommt noch viel mehr zurück. Die Freude der Athleten ist ansteckend und erfüllt einen selbst mit so viel Freude. Durch Inklusion gelingt es jedem, das Beste aus sich herauszuholen und sich lebendig zu fühlen, auch als begeisterter Gast bei den Special Olympics. Coca-Cola ist hier ein wichtiger Partner, der die Mission der Special Olympics nach außen trägt und so mithilft, die Welt offener und lebendiger zu machen, indem die Menschen zum Nachdenken angeregt und zum Mitmachen einladen werden.“
 
„Mein Appell an die Österreicherinnen und Österreich: Dabei sein, die Athletinnen und Athleten anfeuern und Teil der Special Olympics Bewegung sein – das ist gelebte Inklusion, die sich auch in Österreich sehr gut entwickelt. Es gibt noch viel zu tun, wir sind noch nicht dort wo wir sein sollten, aber Gott sei Dank sind wir nicht mehr wo wir waren.“
­­
„Österreich ist ein sportbegeistertes Land mit einer starken Kultur des freiwilligen Engagements. Unified Sportarten sind ein wichtiger Faktor in der Verbreitung von sozialer Inklusion. Wenn Athleten mit mentaler Beeinträchtigung und Partner ohne mentaler Beeinträchtigung zur gemeinsamen Ausübung von Trainings und Wettkämpfen zusammen kommen, löst das Grenzen die durch medizinische Diagnosen entstehen, auf. Mein Traum ist es, dass in jeder Schule Unified Sportteams entstehen.“
 
 
Kees-Jan De Vries, Coca-Cola
 
“Der Abend der Inklusion ist, nicht zuletzt durch den Apelle von Timothy Shriver und Global Messenger Johanna Pramstaller, eines von mehreren starken Signalen die Coca-Cola in den kommenden fünf Monaten bis zu den Special Olympics World Winter Games 2017 und darüber hinaus, setzen wird.“
 
 
Philipp Bodzenta, Coca-Cola
 
„Timothy Shriver lebt das Thema Inklusion und die Special Olympics durch und durch - sein Engagement und Charisma sind beeindruckend und beispielhaft. Als Weltpräsident von Special Olympics International führt er auf beeindruckende, mitreißende Art und Weise das Erbe seiner Mutter Eunice Kennedy Shriver fort, die die Special Olympics Bewegung 1968 gegründet hat.“
 

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background