Die Spiele der Herzen sorgen für Begeisterung

Was sich alle Beteiligten im Vorfeld erhofft hatten, ist eingetreten: Der Herzschlag für die Welt pocht stärker und lauter denn je.

Das zeigte sich schon bei der Eröffnungsfeier am Samstagabend. Trotz Dauerregens kamen 15.000 Menschen nach Schladming um beim offiziellen Auftakt im Planai-Stadion live  dabei zu sein und sich von der Euphorie, Lebensfreude und Herzlichkeit der über 2600 teilnehmenden Athleten anstecken zu lassen. 

Und das hat sichtlich funktioniert. Denn mittlerweile hat man das Gefühl als läge ein ganzes Land im Special Olympics-Fieber. Bei den Sportbewerben am Sonntag herrschte an allen Austragungsorten unglaubliche Stimmung, Tausende Zuschauer feuerten die Athleten an und sorgten dadurch für eine tolle Atmosphäre. Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen ließ es sich nicht nehmen am Sonntag den einen oder anderen Bewerb vor Ort anzusehen, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel schlüpfte bei den Snowboard-Bewerben sogar in die Rolle des Vorläufers.

Volksfestcharakter strahlten auch die ersten Siegerehrungen aus. Am Schladminger Wetzlarplatz herrschte dichtes Gedränge, unter tosendem Applaus wurden die Medaillengewinner und weiteren Platzierungen geehrt und gebührend gefeiert. Die World Winter Games haben sich jedenfalls einen Platz in den Herzen der Menschen erobert.  Davon richtig berührt zeigt sich Markus Pichler, Geschäftsführer der Weltwinterspiele 2017: „Mir fehlen fast die Worte, denn die Stimmung ist einfach genial.  Und diese entgegengebrachte Wertschätzung ist für unsere Sportler wirklich eines der schönsten Geschenke.“

 

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background