Bundespräsident Van der Bellen malte für Special Olympics

Inclusion Painting heißt, dass ein renommierter Künstler zusammen mit einem Special Olympics-Athleten sowie einem prominenten Vertreter aus Politik, Kultur oder Sport gemeinsam ein Bild gestalten. Die Botschaft dahinter: „Egal mit welchen Fähigkeiten man ausgestattet ist, man findet immer eine Möglichkeit gemeinsam etwas zu schaffen.“

Auch Österreichs neuer Bundespräsident Prof.Alexander Van der Bellen ließ es sich nicht nehmen, persönlich eines dieser Gemälde zu vollenden. Das Rohwerk stammt vom steirischen Behinderten-Künstler Franz Mooshammer, der es in Zusammenarbeit mit dem renommierten Ennstaler Künstler Patrick Bubna-Litic entwarf. Bundespräsident Van der Bellen empfing die beiden in Wien und stellte dabei seine künstlerische Ader eindrucksvoll unter Beweis.

Alle Special Olympics Regionen weltweit sind eingeladen, Bilder für dieses Projekt zu erstellen und zur Verfügung zu stellen, damit ein Querschnitt des Könnens und der Talente der gesamten Special Olympics Familie gezeigt werden kann.Die fertigen Werke werden dann erstmals während der Zeit der Weltwinterspiele gezeigt werden. Auch internationale Ausstellungen sollen folgen.

Schlussendlich werden die Gemälde zu Gunsten von Special Olympics versteigert.

 

 

Von links: Patrick Bubna-Litic, BP Alexander Van der Bellen, Franz Mooshammer GEPA/SpecialOlympics

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background