AVL unterstützt Special Olympics

Technische Innovation braucht internationale Teams mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Zugängen sowie die Akzeptanz, dass jeder Mensch einen Beitrag leisten kann: Special Olympics setzt ein weltweites Zeichen für diese Haltung, welche alle in unserer Gesellschaft inkludiert und in der ganzen Welt eine große Strahlkraft entwickelt. Daher unterstützt das High-Tech Unternehmen AVL als Host Town das Sportlerteam aus Korea. Die umfangreiche Unterstützung für die knapp 100 Personen starke Delegation erfolgt nicht nur vom Headquarter in Graz aus, auch das weltweite Team von AVL, vor allem AVL Korea, wurde eingebunden.


In seiner Funktion als Honorarkonsul der Republik Korea begrüßte AVL CEO Helmut List kürzlich einige Special Olympics-Teilnehmer aus der Steiermark: „Als international tätiges Unternehmen arbeiten wir ständig mit Menschen verschiedenster Kulturkreise zusammen. Eines unserer vorrangigen Ziele ist es mitzuhelfen, die Akzeptanz verschiedener Kulturen untereinander zu fördern. Die Special Olympics World Winter Games geben uns die  Möglichkeit zu erleben, dass Menschen aus aller Welt in die Steiermark kommen, hier ihre beeindruckenden Fähigkeiten unter Beweis stellen und das Beste aus ihrem Potenzial machen.“


AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und das Testen von  Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) für PKW, Nutzfahrzeuge und Großmotoren. AVL beschäftigt weltweit über 8050 Mitarbeiter. 2015 betrug der Umsatz 1,27 Milliarden Euro.

 

 
 
 
 

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background