ams Herzschlag für Special Olympics

ams AG, ein führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen analogen ICs und Sensoren, verkündete am Dienstag das dreitägige Programm für seine US-Gäste im Zuge der Host-Town Patenschaft bei den Special Olympyics World Winter Games 2017, die von 14. bis 25. März in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein stattfinden werden. Diese Weltwinterspiele für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung mit 2.700 Athleten aus 107 Nationen finden nach 1993 bereits zum zweiten Mal in Österreich statt.

ams hat als erstes österreichisches Unternehmen überhaupt eine Patenschaft für ein Athletenteam übernommen. Mehr als 60 Mitarbeiter von ams, die sogenannten „ams heartbeat volunteers“, helfen bei den Vorbereitungen und Ausführungen des Programms. ams stellt die freiweilligen HelferInnen für diese Tätigkeiten jeweils einen Tag dienstfrei zur Verfügung.

Das Programm beginnt am 14. März mit der Begrüßung der Gäste durch das ams Organisationskommittee am Flughafen Wien. Im Bus erwartet die Gäste dann ein kleines „Goodie-Bag“ mit Erfrischungsaccesoires sowie Obst und Getränken für die Fahrt zum Zielort Premstätten. Dort werden die rund 200 AthletInnen und BetreuerInnen von den "ams heartbeat volunteers" sowie die „Premstättner Stadtmusikanten“ der Marktgemeinde Premstätten, die auch finanzieller Partner von ams bei diesem tollen Projekt ist, herzlich empfangen.

Am Mittwoch, den 15. März, geht es mit dem Bus zur Riegersburg, einer der imposantesten Bauwerke in der Steiermark, das nach wie vor im Privatbesitz der Familie Liechtenstein ist. Mit diesem Juwel können die Gäste einen Eindruck davon bekommen, welch wunderbare Schätze es in der Steiermark gibt. Normalerweise befindet sich die Burg noch im Winterschlaf, doch für das Host-Town Programm werden die Pforten bereits früher geöffnet und damit eine Führung durch die historischen Mauern ermöglicht. Begrüßt werden die Gäste von Burgherr Prinz Emanuel von und zu Liechtenstein höchstpersönlich, sowie von Bürgermeister Manfred Reisenhofer. Für die musikalische Umrahmung sorgt das „Chorforum Gleisdorf“ unter der Leitung von Franz Jochum.

Ein weiterer Programmpunkt ist der Besuch bei der mittlerweile weit über die Grenzen hinaus bekannten Schokoladenfabrik Zotter, wo die eine oder andere Köstlichkeit genascht werden darf. Der krönende Abschluss des ereignisreichen Tages ist das Event-Dinner in den festlichen Räumlichkeiten am Headquarters der ams AG. Mit den Premstättner Spatzen werden die Gäste bei Eintreffen am Parkplatz musikalisch empfangen, hier können sie sich schon auf die Stimmung und das Motto das Abends einstimmen: Es soll steirische Tradition und Kultur vom Feinsten präsentiert und vermittelt werden.

Die Gastgeber, präsentiert durch den ams Vorstand, allen voran Alexander Everke (Vorstands-Vorsitzender), Michael Wachsler-Markowitsch (Finanzvorstand), Dr. Thomas Stockmeier (Vorstand Operations) und Kirk Laney (Vorstand Strategie) werden Ehrengäste wie u.a. Marc Angelini und Ruth Matthews (Vertreter von Special Olympics Austria), sowie Vertreter von Special Olympics International, Trixi Schuba (ehemalige österreichische Eiskunstläuferin und Olympiasiegerin 1972), Eugene Young (US Botschaft Wien) oder auch den Bürgermeister von Premstaetten, Anton Scherbinek, begrüßen.

Für Unterhaltung sorgen „Knöpferlstreich“ mit ihrer professionellen Performance sowie die Kooperation der Landjugend Zettling und Graz-Südwest mit dem traditionellen „Bandltanz“. Durch den Abend führt Showmaster Markus Schenkeli aka DJ Mäd Mäxx. Ein überaus köstliches Buffet wird von Pastaria-Chef Herbert Guttmann und seinem Team zur Verfügung gestellt, sämtliche Kellner- und Servicetätigkeiten übernehmen auch hier wieder ams heartbeat volunteers. Für so manches Staunen, Schmunzeln und Lachen sorgen hervorragende Künstler wie die gehörlose Pantomimin McBee sowie der Chaoskellner Jörn. Verschiedene Spielstationen sollen das bunte Programm abwechslungsreich gestalten.

Am nächsten Tag werden die Gäste dann wieder recht früh in die jeweiligen Bewerbsorte Graz, Ramsau und Schladming verabschiedet. Für den „musikalischen“ Farewell der AthletInnen und Betreuer in Richtung World Winter Games sorgt der Kindergarten Premstaetten - und dann heißt es „all fingers crossed“ für das US-Team!

„Zusammen mit der Gemeinde Premstätten hat unser Organisationskommittee ein wunderbares Programm auf die Beine gestellt. Wir freuen uns schon sehr auf unsere Gäste“, sagt Michael Wachsler-Markowitsch, Finanzvorstand bei ams. „Der Spirit von Special Olympics wird nun mit jedem Tag in unserem Unternehmen spürbarer. Es ist sehr schön, wenn wir mit diesem tollen Projekt ein klares Zeichen zur grenzüberschreitenden Völkerverständigung setzen können.“

Über ams

ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen.

Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision, Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorenlösungen, Sensor-ICs sowie Schnittstellen und damit verbundene Software für Kunden in den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und Automotive.

ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global über 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter www.ams.com.

 

Zurück

Austria 2017 Dots Full Width Background